Kurzportrait

Pro Velo Bern ist ein politisch unabhängiger Verein zur Förderung des Veloverkehrs in der Stadt und Region Bern. Für alle Anliegen, die die Stadt Bern und die Agglomeration betreffen, ist Pro Velo Bern der richtige Ansprechpartner. Pro Velo Bern hat über 4700 Mitglieder (Stand 2015).

Pro Velo Kanton Bern ist der kantonale Dachverband für alle Berner Regionalverbände und kümmert sich um die kantonalen Belange und Pro Velo Schweiz ist der nationale Dachverband.

Unsere Aktiven setzen sich vor allem in ihrer Freizeit ein, damit Bern ein Veloparadies wird!

Der Vorstand trifft sich monatlich zu einer Sitzung. Auf Voranmeldung können interessierte Mitglieder mitdiskutieren. Der Vorstand entwirft Strategien, entscheidet über Einsprachen und beschliesst Parolen zu politischen Abstimmungen.

Das Präsidium unterstützt die Geschäftsführerin und bereitet die Vorstandssitzungen vor.

Die Geschäftsführerin gewährleistet ein professionelles Auftreten von Pro Velo Bern, ist Anlaufstelle für Anfragen und wickelt das Tagesgeschäft ab.

Dem Beauftragten für Velomassnahmen entgeht keine Baupublikation in der Stadt und er bringt die Stimme der Velofahrenden bei Markierenden bei Markierungen und Bauprojekten ein. Wenn alle Stricke reissen, schreibt er Einsprachen oder lässt Beschwerden verfassen. Er macht die Stadt regelmässig auf Missstände aufmerksam.

Diverse Arbeitsgruppen beschäftigen sich mit aktuellen Themen:

  • AG Velomassnahmen: Unterstützt den Velobeauftragten
  • AG Mitgliederwerbung und Aktionen: Sorgt dafür, dass der Verein auch in Zukunft das nötige Gewicht hat und durchs Jahr durch präsent ist.
  • AG Tram: Befasst sich mit den verschiedenen Problemen, die die bestehenden und geplanten Tram-Anlagen für den Veloverkehr haben (Schienenquerungen, Engnisse an Haltestellen usw.)

Die regionalen KorrespondentInnen sind die Verbindungsleute von Pro Velo Bern in den Agglomerationsgemeinden. Sie kennen die lokalen Verhältnisse aus dem Alltag und behalten ein Auge auf dem politischen und verkehrstechnischen Geschehen in ihrer Gemeinde. An einem jährlichen Treffen bearbeiten sie Fragen von regionaler Bedeutung.

Jahresberichte findest du hier.