Tipps für Auto- und Velofahrende im Kreisel

-> Alle Tipps

Einspurige Kreisel:
 
In einspurigen Kreiseln niemals dem Rand entlang fahren! Velos sollen in der Mitte der Spur fahren.

Problematik, Unfallursachen:

Richtiges Verhalten:




Bereits im Jahr 1990 hat die IG Velo Bern im damaligen Veloblatt folgende Tips für den Fall einer Dreiviertel-Abbiegung veröffentlicht:

"Unsichere Fahrer" bedeutet eher "Nicht-Fahrer", vielmehr GeherInnen
Legende:
1 Blick zurück, gegen Mitte ziehen, breite Fahrzeuge am Ueberholen hindern,
   ev. Handzeichen nach links geben
2 FussgängerInnen beobachten und Vortritt lassen, Einfahrten C und D beobachten
3 Linksvortritt lassen
4 Einfahrt B beobachten, Blickkontakt suchen
5 In der Mitte der Kreisfahrbahn fahren! Sich nicht überholen lassen
6 Einfahrt C beobachten (+ danach heute: Handzeichen nach rechts geben)
7 Velo nach rechts ziehen
8 Fussgängervortritt respektieren




Mehrspurige Kreisel:

Hier wird es unübersichtlich. Einheitliche oder taugliche Tipps gibt es nicht. Es gibt auch sehr viele verschiedene Ausführungsarten.
Fazit:
Mehrspurige Kreisel sind generell nicht veloverträglich!
Es gibt keine verlässlichen Verhaltens-Tipps!

-> PlanBurgernziel Bern -> grösser

Der Kanton Nidwalden hat sogar für Autofahrer für eine bestimmte Kreuzung eine "Anleitung" herausgegeben (für Velos kaum tauglich!):

Velofahrer werden darin zwar buchstäblich "am Rand" (gelb) erwähnt, aber ob dieser Tipp hier schlau ist, lässt sich ohne Beurteilung vor Ort nicht sagen.
Sicher ist es richtig, nur die äussere Fahrbahn zu verwenden, jedoch auch dort (wie in einspurigen Kreiseln und entgegen der Nidwaldner Variante) nie ganz aussen zu fahren.

Verkehrsanlagen, für welche es eine Gebrauchsanleitung braucht, dürften gar nie in Betrieb genommen werden oder sind zu sanieren!


-> andere Tips

-> Hauptseite