Velobörse am Samstag, 9. September 2017

Dieser prächtige Sommer machte Lust aufs Velofahren! Den passenden Drahtesel dazu findet man an der Velobörse von Pro Velo Bern. Wer bereits für den nächsten Sommer sportlich ausgerüstet sein will, findet an der Velobörse ein schnittiges Rennvelo. Hartgesottene fahren natürlich auch im Winter, für sie hat es ein grosses Angebot an Citybikes. Und Eltern kaufen dem schnell wachsenden Nachwuchs das passende Zweirad zu einem fairen Preis.

Velos werden von Privatpersonen und von HändlerInnen angenommen und gegen eine Kommission an der Börse verkauft. Der Verkaufserlös ist für die vielfältigen Aktivitäten von Pro Velo Bern zur Veloförderung bestimmt.

So einfach geht das Verkaufen: Velo am Morgen bringen, Formular ausfüllen, Geld oder unverkauftes Velo am Nachmittag holen.
Noch einfacher ist das Kaufen: Bei Verkaufsbeginn kommen, Velo im Aussenbereich testen und bei Bedarf von Pro Velo beraten lassen, zahlen (bar oder mit Karte), nach Hause fahren. Es lohnt sich, früh aufzustehen!

Annahmestelle Velafrica
Wer seinem Drahtesel ein zweites Leben in Afrika schenken will, spendet es Velafrica. Velafrica nimmt ausgediente Velos in jedem Zustand entgegen. Sie können Ihr Velo auch zum Kauf anbieten und es spenden, falls es nicht verkauft wurde.

Die Velobörse findet am Samstag, 9. September 2017 in der Mehrzweckhalle Kaserne, Papiermühlestrasse 13c, im Breitenrain statt.
Bus BERNMOBIL Nr. 10 “Ostermundigen” bis „Schönburg“
Oder Bus RBS Linie 40 bis „Kasernenstrasse“

Verkauf: Samstag, 10-14 Uhr Mitglieder (mit Ausweis) haben ab 9 Uhr Zugang. Es ist möglich, vor Ort Neumitglied zu werden.
Annahme der Velos zum Verkauf: Freitag, 18-20 Uhr, Samstag 8-11 Uhr
Das Geld oder das unverkaufte Velo muss bis Börsenschluss abgeholt werden.
Provision für verkaufte Velos: ca. 20%. Standgebühr für unverkaufte Velos: 5.- (für Pro Velo-Mitglieder gratis)

Alle Infos