Tram Region Bern muss velofreundlicher werden!

Wird das Projekt Tram Region Bern in der jetzigen Form umgesetzt, so würden für Velofahrende neue Gefahrenstellen, Unterbrüche und Behinderungen entstehen. Dies kann Pro Velo Bern nicht akzeptieren und fordert die Planenden auf, das Projekt in etlichen Punkten grundlegend zu überarbeiten. Nur wenn dies geschieht, kann Pro Velo Bern als grösste Organisation der Velofahrenden in der Region Bern das Projekt unterstützen.

Pro Velo Bern hat sich sehr intensiv mit dem Vorprojekt auseinander gesetzt. Im Grundsatz unterstützen wir die Stossrichtung, den öffentlichen Verkehr zu fördern. Wir lehnen es aber ab, wenn diese Förderung zu Lasten der Velomobilität geht. Denn der öV und der Veloverkehr sind Pfeiler für eine nachhaltige Mobilität. Sie müssen zusammen funktionieren. Wird aber mit einer neuen Tramlinie zu einseitig auf die Karte öV gesetzt, kann schnell der Trumpf „Veloverkehr“ verspielt werden und damit auch das grosse Potential, das dieser für die Region Bern in Zukunft haben könnte.

 Pro Velo Bern befürchtet, dass mit dem vorliegenden Projekt genau dies passiert und das Velosystem entlang den Tramachsen arg in Bedrängnis gerät. In der Bilanz bringt Tram Region Bern dem Veloverkehr sehr viele Nachteile und kaum Vorteile. Zu zahlreich sind die Stellen, die für Velofahrende neue Gefahrenherde, Komforteinbussen, Unterbrüche oder Behinderungen in direkten Veloverbindungen mit sich bringen.

 Pro Velo Bern fordert bei drei Haupt-Problembereichen eine grundlegende Überarbeitung:

-     Ausführung der Haltestellen: Inselhaltestellen oder echte Umfahrungs-möglichkeiten statt zu enge Kaphaltestellen und illegale Umfahrungen;

-     Schienenquerungen: gefährliche Stellen müssen entschärft werden;

-     Ampelregelungen, Verkehrsführung Strassenraumaufteilung: Unnötige Behinderungen, Hindernisse und neue Konflikträume dürfen nicht entstehen.

Wir fordern die Projektverantwortlichen auf, die von uns geforderten Verbesserungen am Projekt vorzunehmen und ins Bauprojekt zu integrieren. Nur wenn dies der Fall sein wird, kann Pro Velo Bern das Tram Region Bern unterstützen.

Die Stellungnahme ist unter http://www.provelobern.ch/tram zu finden.